Elumen Mischverhältnisse von Profis

 

Elumen Mischungen

von Profis  

Heyle=)

Ich bin durch Zufall auf eine Internetseite gestoßen, auf der Experten ihre persönlichen lieblings Elumen-Mischungen preisgeben=)


https://www.goldwell.de/fileadmin/content/
International/misc/flb/2015/Elumen_Cookbook/
351216BR_Elumen_CookBook_GER_
0515_online.pdf

 

Viel Spaß beim durchschauen.

 

 

29.9.16 10:50, kommentieren

??? HimbeerOmbre ???

Weg von dem klarem, intensivem Rot => Hin zu einem HimbeerRot, dass in Pink/Rosa verläuft?

 

Dafür habe ich mir folgende Produkte geholt: 

 - Elumen RV (RotViolett)

 - Directions Flamingo Pink

  

Der Plan:

Elumen RV für den Ansatz und die Haarlängen (ca. 10 cm) und Flamingo Pink für die restlichen Haarlängen und Spitzen.

Ich hatte jetzt eine Ewigkeit nur "ReinRote" Haare. Langsam muss wieder etwas neues her. Ob es funktioniert und wie das ganze dann wirklich aussieht erfahrt ihr hoffentlich bald.

Ich habe mich weiterhin für Elumen am Ansatz und der oberen Haarpartie  entschieden, weil Elumen einfach besser auf naturbelassenem Haar hält, als Directions. Für meine unteren Haarlängen und Spitzen probiere ich jetzt zum ersten Mal Directions aus. Hat eigentlich den Hintergrund, dass Elumen auf blondierten Haar einfach nicht wirklich lang hält. Ich müsste trotz Prepare alle 2 Wochen nachtönen. Das wird dann doch ziemlich teuer mit Elumen. Directions dürften ungefähr gleich lang halten sind aber im Preis etwas günstiger. Außerdem kann man dann immermal neue Farben in den Spitzen testen

 

Ausgangshaarfarbe:

Dunkelrot (Obere Partie), Hellrot/Ausgewaschenes Rot (Mittlere Haarlängen) und Rosa, Pink, Rot, Weiß Farbreste in den Spitzen.

 

Ergebnis:

28.9.16 16:47, kommentieren

Tips & Tricks

 

Meine gesammelten Werke

an Tips & Tricks=)

 

Da ich jetzt schon über 2 Jahre mit Elumen färbe und einiges ausprobiert habe dachte ich mir, dass ich hier mal ein paar Infos weitergebe, die mir sehr geholfen haben. Vll ist ja auch etwas für euch dabei=) Ich werde die Liste hin und wieder erweitern, wenn mir noch etwas einfällt.

 

Farben:

KK = Orange

RR = Pink/Rot

BG = Mittelbraun/Gold

BR = Dunkelbraun/Rot

Clear = Durchsichtig  

Return = Entfernt Elumen innerhalb von 24 h sehr gut.
Nach längerer Zeit ist es auch möglich allerdings sehr langsam und mit mehreren Durchgängen 

 

Das Färben:

 -  Auf blondierten Haaren wird das Ergebnis (fast) genauso knallig, wie auf dem getesteten Zewa!

 - Auf meinem Naturhaar (rotblond) wird das Ergebnis etwas dunkler als auf dem getesteten Zewa, deswegen mach ich immer noch einen Spritzer Elumen KK in die fertige Farbe, um dann auf meinem Ansatz die Farbe zu erzielen die ich mir Wünsche.
Ausgangshaarfarbe + ELUMENmischung = Ergebnis

 - Haarlängen und Spitzen => um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, ELUMEN in die Haare einkämmen. Am besten wieder 3 Partien abteilen und mit der untersten Schicht beginnen. 

 - Haare in eine Duschkappe oder mit Frischhaltefolie verpacken, damit die Farbe nicht austrocknet und das Ergebnis nicht an Intensität einbüßt.  

 - ELUMEN LOCK => Ich benutze es eigentlich jedes Mal und meine Farbe hält super. Wie es ohne ist kann ich nicht beurteilen. Nach dem waschen mache ich immer noch meine eigene Spülung oder Kur in die Haare, um den lästigen Geruch und dieses klebrige Gefühl was das LOCK bewirkt los zu werden. 

 - Je öfter man mit ELUMEN färbt je besser und länger hält es. 

 - Strähnchen => Wenn man bereits mit ELUMEN gefärbt hat und im Nachhinein ein paar Highlights möchte einfach die gewünschten Haare so lang blondieren bis die gewünschte Farbe erreicht ist.

 - Strähnchen => Wenn noch nicht mit ELUMEN gefärbt wurde Highlights vorher setzen und dann einfach mit ELUMEN drüber färben. Die Haare die davor heller waren werden danach auch heller bleiben in der jeweiligen gefärbten Farbe! 

 - Haarspitzen => Die Farbe hält an den Haarspitzen leider nicht so lang/gut wie in den Längen oder dem Ansatz. Wenn einem das nicht mehr gefällt einfach mit der ELUMEN-Wasser-Mischung 30% / 70% wieder auffrischen. 

 

Haltbarkeit:

 - Vor dem färben Haare mit Reinigungsshampoo waschen und Elumen dann auf das trockne Haar geben 

 - auf unbehandeltem Haar / Naturhaar / Ansatz => Hält gut und lang

 - auf blondiertem / gefärbten Haar / Strähnchen / Ombre => wäscht sich anfangs recht schnell aus => umso häufiger nachgefärbt wird, desto länger hält Elumen dann auch

 - Prepare: 
   auf blondiertem / gefärbten Haar / Strähnchen / Ombre => hält 
   zwar nicht sooo gut wie auf unbehandelte Haar, aber dennoch
   ca. 5x besser / länger, als ohne Prepare!!!

 

Mischen:

 - Das erste Mal färben bzw. Ansatz färben = Pur

 - Farbauffrischungen = mit Wasser verdünnen - je mehr Wasser je schwächer die Färbung (bis zu 20% Wasser hat bei mir jedoch keine Wirkung auf das Ergebnis. Bei 50% Wasser wurde mein Ansatz nicht mehr richtig abgedeckt. Jedoch hat es vollkommen für eine Farbauffrischung der Längen gereicht, so dass ich meist mit 70% Wasseranteil aufgefrischt habe.) 

 - Wenn in der Färbeflasche gemischt wird erst das Wasser in die Flasche geben und dann die Farben, dann kann man sich sehr gut an der Fülllinie orientieren.

 - Wenn zu viel Farbe angemischt wurde einfach in eine Dose oder in eine Leere ELUMEN Flasche füllen und beim nächsten Mal wieder verwenden. 

 - Für schöne Rottöne einfach selbst mal experimentieren und drauf los mischen.  

 

Farbe entfernen:

 - Kopfhaut: Nach der Färbung abends z. B. Kokosöl in den Ansatz ca. 5 Minuten einmassieren und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen mit Shampoo auswaschen. Die Farbe ist dann fast komplett von der Kopfhaut weg und man muss nicht Tage lang mit roter Kopfhaut rum laufen.

 - Elumen Clean - absoluter Favorit. Mit ein bisschen schrubben bekommt man damit die Farbe fast von allem ab! (Haut, Badewanne, usw. außer Holz) 
Nachteil: Je länger die Farbe einwirkt, desto schwieriger geht sie ab

 - Alkoholhaltige Makeup Entferner - funktioniert. Allerdings sehr sehr mühsam 

 - Klamotten - Elumen lässt sich durch einfaches waschen komplett entfernen 

 

Ombre:

 - Je nachdem wie dick/dünn/dicht eure Haare sind variiert die Einwirkzeit der Blondierung natürlich. Ich habe z. B. sehr viele dicke/dichte Haare! 

 - Falls ein 2ter Durchgang gemacht werden muss, weil das Ergebnis zu Orange ist unbedingt darauf achten, dass man es genauso macht wie im 1ten Durchgang, damit nicht das gleiche wieder passiert! Die Farbe nicht höher ziehen als beim ersten MAL! Wenn man andere Strähnchen erwischt als beim ersten Mal ist das jedoch kein Problem!

 - Kokosöl!!! Vor der Blondierung in die Haare Kokosöl einmassieren und 1 Stunde einwirken lassen. Dann mit der Blondierung beginnen ohne das Öl auszuwaschen. Das Ergebnis ändert sich dadurch nicht, allerdings trocknen die Haare bei dem blondieren dann nicht so stark aus. Meine Haare fühlen sich wirklich so gut wie gar nicht trocken an wenn ich das so mache.

 - Ansatz mit Ombre nachfärben => Am Hinterkopf beginnen und Scheitel für Scheitel nach oben arbeiten, dann erst wie gewohnt einen Mittelscheitel ziehen und von rechts nach links und links nach rechts den Ansatz am Oberkopf einpinseln. Dadurch verhindert man, dass Farbe auf das blondierte Haar kommt.  

 - Alufolie => wenn die Haare verpackt sind am besten die Folie oben zusammendrücken, so rutscht die Folie nicht runter und man kann sie ganz einfach über dem Kopf mit der gegenüberliegenden Folie mit einer Haarklammer zusammen heften. Mit einer zweiten Klammer die Folie an die Deckhaare klammern, damit die "Konstruktion" nicht verrutscht. 

 - Pflege => In einer Sprühflasche Kokosöl+Arganöl+Wasser mischen und ein paar Sprüher in die Spitzen. Entweder nur wenig, dann kann es in den Haaren bleiben. Oder ein bisschen mehr und über Nacht drin lassen. Am nächsten Tag mit Shampoo auswaschen. Super Mittel gegen trockne Haare.

 - Elumen Clear über die blondierten Spitzen färben schenkt Glanz und Geschmeidigkeit verändert den Farbton jedoch NICHT.

 

 

 

 

 

23.5.16 11:39, kommentieren

Neue Mischung

 

GranatapfelRot

 Mai 2016

 

Es ist mal wieder Zeit für etwas Neues=)

Mein Ombre habe ich zwar nicht komplett aufgegeben, aber er ist etwas in den Hintergrund gerückt.

Nachdem im Mai wieder mal ein Friseurbesuch fällig war, habe ich das auch gleich genutzt um wieder ein neues Färbeexperiment zu starten.

Dabei ist meine aktuelle neue Haarfarbe heraus gekommen:

GranatapfelRot 

Mischverhältnis:

20% KK + 40% RR + 40% BG oder weniger, wenn die Ausgangsfarbe dunkler ist oder das Ergebnis knalliger sein soll.

(dazu habe ich dann nochmal etwa 15-20% Wasser gegeben, weil ich nicht mehr soviel ELUMEN Zuhause hatte Muss dringend nachbestellt werden.)

Diesmal kam das ganze jedoch auf blondierte Haare, weswegen das Ergebnis trotz des hohen Braunanteils sehr knallig geworden ist. Allerdings auf eine gute Art und Weiße. Nicht Neonfarben, sondern einfach nur sehr Intensiv.

Die Farbe ist wirklich jedem ins Auge gestochen! Vor allem als jetzt am Wochenende die Sonne so schön geschienen hat wurde ich andauern angestarrt

Die Farbe ist ein mittleres Rot, dass durch den hohen RR Anteil leicht Pink schimmert, jedoch durch den KK Anteil in der Grundfarbe ein sattes Rot ist. Man könnte also sagen es schimmert sowohl leicht Pink, als auch in einem Intensiven Rot. Mein Ansatz und die obere Partie der Haare (der Teil oberhalb des Ombres sozusagen) ist natürlich etwas dunkler geblieben was mir super gut gefällt. Somit habe ich noch einen leichten Ombre von dunklem rot zu hellerem Rot. 

*NEU* Bei blondierten Haaren unbedingt Prepare verwenden! Bei der ersten Färbung habe ich das nicht gemacht und nach 3 mal Haare waschen war der größte Teil der Farbe schon wieder rausgewaschen. Mit Prepare hält ELUMEN bei mir ca. 5x länger  Ich habe dieses Wochenende jetzt bereits zum 3ten mal mit Prepare Vorbehandlung gefärbt und es hält immer immer besser=) 

Ich bin super begeistert=)

 

Bilder folgen 

 

Instagram: lewinesta

 

23.5.16 15:43, kommentieren

ELUMEN -Farben-

 

Elumen Farben

Hier mal ein Foto von den ganzen Elumen Farben, die ich noch benutze.Vielleicht hilft euch das ja weiter.Auf der linken Seite die Farben pur.Auf der rechten Seite einmal das ErdbeerRot und drunter das Rubinrot. (Links ein bisschen heller mit mehr KK Anteil - zum Auffrischen für die Längen die schon rot sind und rechts ein bisschen dunkler für den Ansatz. Das hat den Hintergrund, dass das Ergebnis nicht zu dunkel werden soll, da die Ausgangshaarfarbe dunkler ist als der nachgewachsene Ansatz.)

15.5.16 18:58, kommentieren

Ombre Farbverlauf mit ELUMEN <3

1 Kommentar 16.3.16 15:00, kommentieren

Red Ombre bzw. Fire Hair mit Elumen - Ansatz nachfärben

 

Elumen Ombre Hairstyle

 

März 2016

 

Mittlerweile ist es wieder 4 Monate her, dass ich meinen Ombre aufgefrischt habe. Im Dezember und im Februar habe ich dann jeweils meinen Ansatz frisch gefärbt. Als kleiner Tipp, weil ich mich am Anfang echt schwer getan habe nur den Ansatz einzupinseln, es geht viel leichter, wenn man am Hinterkopf anfängt. Die Haare immer wieder abtrennt und von unten nach oben scheitelt und einpinseln. Dann erst wie gewohnt, den oberen Teil der Haare von einer zur anderen Seite einfärben. Wenn man es anders herum macht und erst oben anfängt ist es schwierig den Hinterkopfansatz dann so zu färben, dass die blonden Längen nicht auch mit gefärbt werden. Falls das dennoch passieren sollte, einfach mit Elumen Return wieder entfernen. Wenn man das innerhalb von 24 h macht geht das total super und einfach wieder raus ohne die Haare mit einer Blonierung schädigen zu müssen.

Außer dem Ansatz färbe ich meine kompletten Haare nur 2 mal im Jahr. Elumen hält einfach so gut, dass die Farbe ca. 1/2 Jahr wirklich schön aussieht. Das einzige was ich hin und wieder mache ist das Elumen Clear (durchsichtiger Elumen Farbton) auf die Haarlängen und die Spitzen auftragen. Dann glänzen die Haare wieder schön und die Spitzen gehen nicht so schnell kaputt.

Deshalb ist es auch kein Problem für mich nur 2 mal im Jahr zum Friseur zum Spitzen schneiden zu gehen. Jeweils danach frische ich meinen Ombre wieder auf.

So sehen meine Haare also nach 4 Monaten, 2x Ansatz nachfärben und noch keinem Friseurgang (ist erst wieder im Mai fällig) aus:

 


14.3.16 15:23, kommentieren

Red Ombre bzw. Fire Hair mit ELUMEN - Die Zweite <3

 

ELUMEN Ombre Hairstyle

 

November 2015

 

Hallo zusammen=)

Heute gibts ein Update zum Elumen Ombre Hairstyle. Es ist jetzt fast ein Jahr her, dass ich meine Haare im Ombre Style aufgehellt habe. Allerdings ist nach zwei Friseurgängen nicht mehr viel vom Ombre übrig gewesen, weshalb jetzt wieder auffrischen angesagt war. Diesmal erkläre ich auch die Technik, die ich angewendet habe, um wie ich finde ein super Ergebnis zu erzielen. Über YouTube hab ich zwar einige Tipps bekommen und gesammelt, aber mit dem Ergebnis war ich dann doch nicht zu 100% zufrieden und musste bei der ersten Anwendung im Januar ein paar Mal nachbessern. Mit meiner eigenen Technik blieb mir das beim zweiten Versuch jetzt im November erspart. Die Produkte, die ich verwendet habe, haben sich auch etwas verändert. Ich bin keine gelernte Friseurin, deswegen sind das lediglich meine Erfahrungen, sowie Meinungen.

 

Was ich verwendet habe:

Blondierpulver blau (von M:C)
Blondiercreme 9% (von M:C)
Kokosöl (ohne Zusatzstoffe)
Alufolie
Kamm mit Langstiel für Strähnchen
Handschuhe
Färbepinsel + Färbebürste (von Loreal)
Altes T-Shirt
Haarspülung

 

Für Schritt 7:

ELUMEN Clear
ELUMEN Lock
Reinigungsshampoo
Haarspülung
Färbebürste (von Loreal)
Duschhaube (oder Frischhaltefolie)
Kokosöl

 

Anwendung:

 

Meine Ausgangshaarfarbe:

Rubinrot (Mischverhältnis siehe ELUMEN Blog) mit Hellroten Spitzen, da ich im Oktober alle Haare mit ELUMEN rot gefärbt habe, aber meine Spitzen noch hellblond vom Ombre waren.

 

Schritt 1:

Kokosöl.
Um die Haare etwas vor der Blondierung zu schützen ein bisschen Kokosöl in die Haarlängen und Spitzen einmassieren und ca. 1 Stunde einwirken lassen (nicht ausspülen). Dann erst mit der Prozedur beginnen.

 

Schritt 2:

Haare abteilen.
Eine Haarschicht in Höhe der Schläfe abteilen und auf dem Kopf feststecken. Das Zweite Haarschicht etwa in Höhe der Ohren abteilen und ebenfalls feststecken. Die Haar, die jetzt übrig bleiben gleichmäßig Teilen und nach vorne über die Schulter legen und durchkämmen.

 

Schritt 3:

Blondieren.
Blondierung anmischen und auf die Spitzen geben. (Ich habe das mit der Färbebürste von Loreal gemacht.) Am besten so leicht schräg arbeiten, dass vorne die Farbe weiter oben ist und hinten etwas tiefer, damit nachher das Ganze nicht total gerade ist, sondern im V zuläuft. Die Strähne nach dem Auftragen einzwirbeln und in Alufolie packen. Danach die Zweite, dann die Letzte Haarschicht runter nehmen und das Ganze wiederholen. Zeit stoppen, sobald man mit den unteren beiden Haarsträngen fertig ist. Ca. eine ¾ Stunde einwirken lassen. ELUMEN braucht bei mir viel länger, bis es heller wird als jede andere normale Haarfarbe. Falls ihr euch mit der Zeit nicht sicher seid immer mal wieder zwischen kontrollieren, wie hell es schon geworden ist. Nicht zu lange einwirken lassen, denn um einen schönen Übergang zu bekommen, muss man noch Schritt 4 durchhalten.

 

Schritt 4:

Strähnchen.
Damit der Übergang schön und nicht abgehackt wird, habe ich folgendes gemacht… Wieder alles auf dem Kopf feststecken (mit der Alufolie) und nur die unteren beiden Stränge hängen lassen und auspacken. Jetzt die Haare flach machen und z. B. mit dem Stiel vom Färbepinsel Strähnchen ziehen. Also damit meine ich, die flache Strähne zwischen Zeigefinger und Mittelfinger glatt halten und mit dem Stiel, wie beim Weben hoch und runter gehen, die oberen Paar Strähnen, die sich dadurch bilden, vom Rest der Haare abrennen und komplett mit Blondierung einpinseln. Damit mein ich nicht bis direkt zum Ansatz, sondern einfach ein gutes Stück höher, als die Blondierung auf dem Rest der Haare. Die Strähnen zusammen zwirbeln und in Alufolie einpacken.

Den Rest der Strähne erneut mit Blondierung einpinseln und mit der Färbebürste die Blondierung etwas weiter nach oben ein kämmen, ein zwirbeln und wieder in Alufolie verpacken. Das Ganze wieder mit allen Haarschichten durchführen. Der schöne Übergang kommt dann dadurch zustande, dass die Blondierung in den Spitzen länger drin ist, als in den Haarlängen und durch die Strähnen wird der Übergang noch fließender.

 

Schritt 5:

Auswaschen.
Am besten gleich im Anschluss an Schritt 4 die untersten Strähnen anschauen, ob die Aufhellung bereits ausreicht. Für Schritt 4 habe ich ca. 30 Min. gebraucht, deswegen ist das auf jeden Fall sinnvoll. Wenn die Farbe hell genug ist, die unteren Strähnen auswaschen. Allerdings wirklich erstmal nur die unteren, denn die obersten Strähnen hat man ja gerade erst eingepinselt. Nach weiteren 10 Min. kann man sich die nächste Schicht vornehmen, usw.

 

Schritt 6:

Pflegen.
Eine gute Spülung in die Haare machen, einwirken lassen und wieder ausspülen. Haare trocknen lassen bzw. mit Hitzeschutz föhnen und etwas Kokosöl in die aufgehellten Haare einmassieren. Das Kokosöl gibt den Haaren wieder etwas Feuchtigkeit und sie sind dann trotz der Strapazen nicht all zu trocken/strohig.

 

Jetzt wäre man eigentlich fertig. Die weiteren Schritte muss man nicht machen, hab ich aber =) Am besten ein paar Tage nach dem Blondieren oder einfach bei der nächsten Haarwäsche.

 

Schritt 7:

Elumen Clear.
Haare mit Reinigungsshampoo waschen und trocknen lassen. In die trocknen Spitzen und Längen jetzt etwas ELUMEN Clear einbürsten. Dafür einfach das Clear auf die Färbebürste geben und einkämmen. Man braucht nicht viel davon so ca. 3x die Bürste voll machen dürfte mehr als ausreichen. Dann eine Duschhaube überziehen (oder Frischhaltefolie) und mit dem Föhn das Ganze heiß machen, wirkt wie eine Wärmehaube. Handtuch drum wickeln und 30 Min. einwirken lassen. Dann das Clear mit Shampoo auswaschen und für 5 Min. das ELUMEN Lock rein machen. Ebenfalls wieder auswaschen. Evtl. noch eine eigene Haarkur oder Spülung verwenden, wenn einen der Geruch vom Lock nicht gerade anspricht. Durch das ELUMEN Clear fühlen sich meine Haare danach total geschmeidig an und glänzen richtig schön. Keine Spur von trocknen, porösen, kaputten oder strohigen Haaren.

 

Soooo das wars jetzt zum Thema blondieren.

Viel Spaß beim selber machen=)



Meine Haarpflege:

Für Blondierte Haare ist es extrem wichtig, die Haare zu pflegen und zu schützen, damit sie lange schön und glänzend bleiben.

 

Normal waschen:

Jojoba Shampoo von M:C
Jojoba Spülung von M:C
Tägliche Wunderkur von John Frieda Frizz Ease (mit integriertem Hitzeschutz fürs Föhnen)
Hitzeschirm Hitzeschutz von John Frieda Frizz Ease (Bei Verwendung von Glätteisen oder Lockenstab)
Zum Finish etwas Kokosöl oder Arganöl in die Spitzen

 

1x die Woche

Reinigungshampoo von Herbal Essences
Kokos- Arganölhaarkur (Silikonfreie Haarkur+Kokosöl+Arganöl mischen)
ca. 1 Stunde einwirken lassen und dann ausspülen

oder

Kokos- oder Arganöl in den Ansatz, die Haarlängen und Spitzen einmassieren und über Nacht einwirken lassen. (Nur pures Öl verwenden keins mit Zusatzstoffen)
In der Früh mit normalem Shampoo auswaschen.

 

 

 

 

 

 

18.11.15 14:41, kommentieren

Red Ombre bzw. Fire Hair mit ELUMEN - Die Erste <3


 

Red Ombre Hair

Fire Hair

mit ELUMEN

(Elumen blondieren)

(Elumen entfernen)

 

Farbverlauf: Kirschrot – Erdbeerrot –  Orange - Blond

Januar 2015

Seit einiger Zeit sieht man überall den Ombre Look!

Ich färbe mir jetzt schon eine ganze Weile meine Haare ROT - mit ELUMEN. Also hab ich mich auf die Suche gemacht, um herauszufinden, ob der Ombre Look auch mit ELUMEN möglich ist. Ist es möglich ELUMEN zu blondieren bzw. zu entfernen? ELUMEN haftet ja sehr gut und ist keine gewöhnliche Haarfarbe, was das ganze schwieriger gestaltet hat, als erwartet… Im Netz findet man jede Menge darüber, wie man sich selbst den Ombre Look verpassen kann, jedoch hab ich leider kaum etwas darüber gefunden, ob das auch mit ELUMEN so ohne weiteres möglich ist. Ich hab mich einfach mal ran gewagt und es ausprobiert. Hier mein Erfahrungsbericht! =)

Das habe ich gebraucht:

2x Blondierung von Schwarzkopf (Die stärkste L1++)
ELUMEN Return
ELUMEN Clear
Handschuhe
altes T-Shirt
Reinigungsshampoo

Vorab

Jede Menge YouTube Videos anschauen und herausfinden, wie man das mit dem Ombre selbst hinbekommt. Das Netz ist wirklich voll damit…


1.       Schritt

Die letzte Haarwäsche sollte min. 2 Tage her sein, um die Haare nicht noch mehr zu strapazieren. Dann die obere Haarschicht abtrennen und auf dem Kopf feststecken. Die Blondierung erst nur auf die Spitzen auftragen (entweder mit den Fingern oder einem Pinsel), dann die abgetrennten Haare Stück für Stück runter holen und die Prozedur wiederholen. Ungefähr 30-45 Minuten einwirken lassen. Immer wieder kontrollieren, wie die Farbe aussieht.

2.       Schritt

Jetzt die Farbe ein bisschen weiter nach oben in die Längen ziehen, damit ein schöner Übergang entsteht. Am leichtesten ist das, wenn man einzelne Strähnen ein zwirbelt und die Blondierung so etwas weiter nach oben schmiert.  In den Spitzen ist die Blondierung, somit länger drin, als in den Haarlängen, deshalb werden die Spitzen demnach auch heller. Wieder 30-45 Minuten einwirken lassen. Immer wieder kontrollieren, wie die Farbe aussieht. Nach der Einwirkzeit Blondierung auswaschen.

Mein Ombre Ergebnis:
Dunkelrot – Hellrot – leuchtend Hellrot leicht Orange

Mir war das allerdings noch nicht Ombre genug!

3.       Schritt

Ich habe also Schritt 1. und 2. wiederholt. Einwirkzeit bei Schritt 1. 30 Minuten und dann nochmal bei Schritt 2. 30-40 Minuten.

Mein Ombre Ergebnis:
Dunkelrot – Hellrot  - leuchtend Orange

4.       Schritt

Da ich ja unbedingt so gut wie blonde Spitzen wollte, habe ich noch einmal die ganze Prozedur wiederholt, diesmal allerdings mit ELUMEN Return. Das hat dieses knallig leuchtende entfernt und es in ein schönes Blond verwandelt. Das ELUMEN hat sich einfach nicht komplett mit normaler Blondierung entfernen lassen… Außer vielleicht mit einer noch stärkeren Blondierung, aber ich wollte meine Haare nicht komplett zerstören.

Mein Ombre Ergebnis:
Dunkelrot – Hellrot – leicht Orange – Blond
    

Nach der Anwendung mit dem Return haben sich meine Haare auch schon nicht mehr so kaputt angefühlt, wie nach den 2 vorherigen Blondierungen. Das hat mich auf eine Idee gebracht.

 

5.       Schritt

Haare mit einem Reinigungsshampoo waschen und trocknen, die Haare dürfen nicht mehr nass sein. Jetzt das ELUMEN Clear (ELUMEN ohne Farbpigmente) in die Spitzen und in die Übergänge geben und 30 Minuten einwirken lassen und mit Shampoo auswaschen (evtl. das ELUMEN Lock verwenden - Dieses wie gewohnt 5  Minuten einwirken lassen und ausspülen).

Jetzt fühlen sich die Haare trotz der Strapazen total geschmeidig und repariert an. Kein bisschen strohig trotz Blondierung!!! Ich bin mit dem Ergebnis wirklich mehr als zufrieden =)

 

Instagram: lewinesta

 

 

1 Kommentar 7.7.15 15:21, kommentieren

♡ Rote Haare mit ELUMEN ♡

 

 HimbeerRot

ErdbeerRot

KirschRot

RubinRot

mit ELUMEN

 

ELUMEN ist einfach eine hammer Farbe bzw. Tönung!!

Sie ist weniger bis kaum schädlich (im Vergleich zur normalen Haarfarbe), glänzt super schön und ist, wenn man weiß wie, in der Anwendung auch ganz easy und hält super lang.

ELUMEN RR pur angewendet war mir ein bisschen zu pinkstichig. (Ausgangshaarfarbe: Dunkelblond leicht rötlich) Deswegen hab ich angefangen zu mischen!! Um das Pink weg zu bekommen und ein reines Rot zu erreichen, am besten etwas Orange hinzugeben. Mögliche Farben sind also:

KK - Kupfer

KB - Kupfer Blond

BK - Kupfer Braun

(Alle Farben siehe unten bei den Bildern)

 

Mischverhältnis für Rot ohne Pinkstich (ca. Angaben), die ich bereits getestet habe:

HimbeerRot:      ELUMEN RR pur
ErdbeerRot:       ELUMEN KK (70%) & RR (30%)
KirschRot:          ELUMEN KK (33%) & RR (33%) & BR (33%)
RubinRot:           ELUMEN RR (35%) & KK (50%) & BG (15%)
Auffrischung:     Elumen mit Wasser mischen (50%:50%)

Als kleiner Tipp: Erst das Wasser in die Flasche und dann die Farbe, dann sieht man an der Wasserlinie besser wie viel ml man in die Flasche gibt.

Bevor ich die Farbe auftrage teste ich sie immer auf einem Zewa, dann sieht man ziemlich genau, wie die Farbe aussehen wird und man kann eventuell noch Korrekturen vornehmen! Je nach Ausgangs-Haarfarbe fällt das Ergebnis dann um den eigenen Haarton dunkler aus.

Ansatz färben: Mit Pinsel und Händen

Längen färben: Mit Applikatorkamm / oder Haarbürste

 

Menge

Ich habe ca. 50 cm lange, dichte Haare und brauche, wenn ich die Farbe verdünne und großzügig auftrage so ca. 100-120 ml ELUMEN Mischung.

Nur für den Ansatz brauch ich natürlich nicht so viel ca. 30-50 ml. Je nachdem wie viel Ansatzt ich färben muss.

Mittlerweile haftet ELUMEN bei mir aber so gut, dass ich nur noch den Ansatz färbe! Alle 4-6 Monate färb ich mal mit ELUMEN Wassermischung drüber, damit wieder alles bisschen frischer ausschaut. 

 

Anwendung


Leider findet man nicht viel zur Anwendung im Internet und auch wenn man sich die Farbe bestellt ist keine Anleitung dabei. Deswegen beschreib ich euch hier mal, wie ich mit ELUMEN färbe. Ich bin kein Profi, dass sind also lediglich meine eigenen Vorschläge und Erfahrungen!

 

Was ich verwendet habe:

ELUMEN
ELUMEN LOCK (geht auch ohne)
ELUMEN Applicatorkamm + Tülle
(alles auf z.B. Amazon bestellbar, besonders den Applicatorkamm kann ich nur empfehlen! Das Auftragen ist dadurch viel einfacher und die Kopfhaut wird, dann nicht so stark mitgefärbt.)
altes T-Shirt
Handschuhe
Melkfett (oder eine andere fettige Creme)
Reinigungs-Shampoo
Frischhaltefolie/Duschhaube
alte Haarbürste
 

Bevor ich mit dem Färben anfange wasche ich meine Haare mit einem Reinigungs-Shampoo. Es dürfen keine Stylingproduktreste oder ähnliches im Haar sein. Danach müssen die Haare getrocknet werden. Auf nassem oder feuchtem Haar hält die Farbe nicht so gut!

Außerdem habe ich festgestellt, dass ELUMEN bei mir am Anfang nicht so gut gehalten hat, weil ich davor schon mit diversen Haarfarben experimentiert und auch blonde Strähnchen hatte. Ich hab ELUMEN einfach drüber gefärbt! Nach ein paar Monaten hat sich dass aber gelegt und die Farbe hält nun super gut und lang!

*NEU* (Was ich damals noch nicht gekannt habe: Prepare! Für bereits blondierte Haare wirklich empfehlenswert. Einfach Haare erst mit Reinigungsshampoo waschen und dann das Prepare in das Handtuchtrockene Haar geben. Haare trocknen lassen und wie gewohnt weiter verfahren. Mit dem Prepare wäscht sich die Farbe bei mir ungefähr 5x langsamer raus als ohne!!)

Beim Ansatz ist es bei mir so, dass sich dieser bei der ersten Färbung nur etwa zu 80% abdecken lässt. Ich sehe immer noch leicht, dass der Ansatz nicht so rot ist wie die Längen, die ich schon öfter gefärbt habe. Was wohl aber nur mir auffällt...

Zum Färben zieh ich immer ein altes T-Shirt an. Wobei das ELUMEN beim waschen eh wieder komplett raus geht, also nicht so dramatisch, wenn doch mal was auf guten Klamotten landet... Vom Waschbecken und den Fließen lässt es sich einfach abwischen. Von Holzmöbeln aber geht das ELUMEN allerdings so gut wie gar nicht mehr ab! Auf der Haut und dem Ansatz haftet es wirklich sehr gut, deswegen ist das eincremen sehr wichtig. Mit ELUMEN Clean kriegt man fast alle Flecken ziemlich gut weg. Einfach etwas von dem Mittel auf ein Wattepat geben und rubbeln. Am besten Flecken immer schnellstmöglich entfernen, damit sie sich nicht "einfressen" =)

Rotton in der Applicatortülle oder in einem Töpfchen zusammen mischen und die Farbe mit dem Applicatorkamm, Pinsel, Händen, Haarbürste auftragen. Ich pinsele erst den Ansatz von hinten nach oben und dann von rechts nach links ein. Danach mische ich das Elumen mit Wasser und färbe damit dann die Längen und die Spitzen. Wenn die Farbe drauf ist kämme ich meine Haare nochmal mit einer alten Haarbürste gut durch, damit sich die Farbe schön gleichmäßig verteilt und pack meine Haare anschließend in Frischhaltefolie/Duschhaube ein. Das Ergebnis wird dann z. B. am Haaransatz besser, weil die Farbe feucht bleibt. Ansonsten kann es passieren, dass an Stellen mit weniger Haaren die Farbe schneller trocknet und dann nicht mehr richtig färbt. Zumindest war das meine Meinung/Erfahrung, wenn ichs ohne gemacht habe. Handtuch drum und dann wird gewartet...

 

Einwirkzeiten:


ELUMEN pur ca. 30 min.
ELUMEN verdünnt ca. 60 min.
(längere Einwirkzeiten haben meiner Erfahrung nach keinen negativen Einfluss auf die Haare oder das Ergebnis)
 

Jetzt gehts ans auswaschen. Erst mit klarem lauwarmem besser noch kaltem Wasser ausspülen und anschließend mit Haarshampoo die Haare waschen. Am besten den Ansatz gut schrubben, damit die Kopfhaut nacher nicht allzu rot bleibt. Ich mach das mit einem Pealing Handschuh, weil es super funktioniert. Danach das ELUMEN LOCK ins handtuchtrockene Haar geben und 5 Minuten einwirken lassen und ausspülen. Jetzt nur noch trocken Föhnen und die normalen styling Produkte, wie gewohnt verwenden. Hitzeschutz nicht vergessen. Falls ich jetzt noch irgendwelche Farbreste entdecke, die ich trotz eincremen nicht verhindern konnte, entferne ich die mit ELUMEN Clean oder falls man das nicht zur Hand hat mit Augenmakeupentferner für Wasserfestes Make UP. Falls das alles aber nichts bringt am Abend mit z. B. etwas Kokosöl den Ansatz 5-10 Min. einmassieren/einölen und über Nacht in den Haaren lassen. Am nächsten Tag einfach mit Shampoo auswaschen. Damit dürften dann auch die restlichen Farbflecken verschwinden.

Viel Spaß beim selber machen=)

Instagram: lewinesta 

 

 

 

Hier mal die Farben die es gibt:

 

 

Und hier mal eine Zusammenstellung von mir für die Farbbezeichnungen, da dass ganze doch etwas verwirrend seind kann:

(Etwas groß, aber kleiner ging iwie nicht...)

 

39 Kommentare 10.7.14 10:41, kommentieren